cherry chat xl melancholische sprüche zum nachdenken java einstellungen firefox russische kugelstoßerin

Musikerbörse mehrsprachig

01. August 2017

Seit dem Start im letzten Oktober haben bereits zahlreiche Vereine, Musikanten und Dirigenten aus der Deutschschweiz die neue Musikerbörse für die Blasmusik genutzt und auf www.blasmusik-pinnwand.ch ein Inserat veröffentlicht. Pünktlich zum Nationalfeiertag ist die Blasmusik-Pinnwand nun auch in den Sprachen Französisch und Italienisch verfügbar und kann somit in allen Landesteilen genutzt werden.

Bereits kurz nach dem Start der Musikerbörse gingen beim Mittelländischen Musikverband MMV Anfragen ein, ob die Webseite nicht auch in anderen Landessprachen angeboten werden könnte. Nachdem zuerst das Feedback der Nutzer gesammelt und die deutschsprachige Version der Musikerbörse weiter verbessert und optimiert wurde, konnte nun auch dieser Wunsch realisiert werden. Ab sofort steht die Musikerbörse unter www.tableau-des-fanfares.ch auf Französisch und unter www.bacheca-musicaband.ch auf Italienisch zur Verfügung.

Über die Sprachgrenzen hinweg suchen
Da die Suche nach Aushilfen oder Vereinen oft auch Sprachgrenzen übergreifend erfolgt, sind sämtliche Inserate in allen drei Sprachversionen sichtbar. Dabei spielt es keine Rolle in welcher Version der Blasmusik-Pinnwand die Inserate erfasst wurden. Vorgegebene Texte wie z.B. die gesuchten Funktionen oder die Probetage werden jeweils in der entsprechenden Landessprache dargestellt. Über das Hauptmenü kann die Sprache der aktuell geöffneten Seite zudem einfach gewechselt werden. Pro Sprache gibt es auch eine eigene Facebook-Seite. Neue Inserate werden auf Wunsch der Inserenten jeweils auf allen drei Facebook-Seiten veröffentlicht.

Lokale Musikszene im Fokus
Neben der Mehrsprachigkeit wurde die Blasmusik-Pinnwand seit dem Start im Oktober um weitere neue Funktionen erweitert. So wird neu die lokale Musikszene noch mehr in den Fokus gerückt: Auf der Startseite können neben den neusten Inseraten nun auch Inserate in der nahen Umgebung angezeigt werden, sofern die Musikerbörse Zugriff auf den aktuellen Standort erhält. Zudem lassen sich alle Suchergebnisse neu auf einer Google-Maps-Karte darstellen. So hat der Suchende noch einen besseren Überblick, welche Vereine bzw. Musikanten sich in seiner Nähe befinden.

Optimierung des Layouts
Das Layout der Webseite wurde zudem noch mehr für mobile Geräte optimiert, damit die Inhalte möglichst einfach zugänglich sind. Neu haben Inserenten auch die Möglichkeit mit einem Bild ihrem Inserat eine persönliche Note zu geben. Zusammen mit der neuen Darstellung auf der Pinnwand, lassen sich Inserate mit einem Bild noch prominenter positionieren.

X